Anzeichen für neues Radiohead-Album 2016 verdichten sich

Seit Wochen halten sich hartnäckig Gerüchte um ein neues Album von Radiohead, das im Jahr 2016 noch erscheinen soll – jetzt verdichten sich die Hinweise. Dass die Herren Yorke, Greenwood u.co. etwas (nahezu) fertiges im Köcher haben, darf als nahezu gewiss gelten.

Radiohead
Radiohead
Source | License: Creative Commons — Attribution-ShareAlike 3.0 Unported — CC BY-SA 3.0 | Author: Kollision, derived from works of Michell Zappa ([1], [3], [4] & [5]) & Jesse Aaron Safir ([2])

Neue Songs von Radiohead gab es in den letzten Monaten und Jahren ja in großer Masse – sei es live oder über mediale Wege. Aufhorchen ließ zuletzt ein ins Netz gestellter Stream des Fast-Bond-Soundtracks zu „Spectre“. Nicht wenige Experten und Fans sind der Ansicht, dass der gleichnamige Track die bessere Wahl eines 007-Introsong gewesen wäre als Sam Smiths „Writing’s On The Wall“, das in der Folge eher mässige Kritiken erhalten hatte.

Doch zurück zu Radiohead: auch das beliebte „Lift“ dürfte durchaus große Chancen haben, es auf die Trackliste des öffentlich noch namenlosen neuen Albums zu schaffen. Als weitere Kandidaten gelten die bereits live performten Songs „Desert Island Disk“ und „Silent Spring“.

Schon im Oktober waren Gerüchte aufgekommen, dass das neue Album von Radiohead, das der Nachfolger von „The King of Limbs“ werden wird, bereits komplett fertig sei und ein Release unmittelbar bevorstehe. Diese Gerüchte wurden von Thom Yorke umgehend dementiert – seitdem wurde es ruhig in der Radiohead-Album-Gerüchteküche.

Doch nun werden die Gerüchte schon seit einiger Zeit wieder lauter und es kam noch kein Dementi. Ein gutes Zeichen – kann man nach den Praktiken der letzten Releases doch davon ausgehen, dass Radiohead wieder einen ungewöhnlichen Distributionsweg einschlagen werden und die Nachricht plötzlich wie eine Bombe einschlagen wird. Wer weiß, vielleicht können wir morgen schon die Songs hören? 😉

Hier kann man nach älteren Alben von Radiohead stöbern:


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *