Noel Gallagher: Album #3 mit David-Bowie-Einflüssen

Noel Gallagher sitzt schon seit einigen Wochen im Studio und arbeitet am mittlerweile dritten Album seiner High Flying Birds. Erstmals entwickelt der Ex-Oasis-Chef seine Songs dabei direkt im Studio. Gut möglich, dass das neue Album noch 2016 erscheint – und damit keine zwei Jahre nach seinem letzten Album „Chasing Yesterday“.

Noel Gallagher
Noel Gallagher live
Source | Creative Commons License Attribution 2.0 Generic | Author: Flickr user alterna2

Das Aufnahmen und sonstigen Arbeiten am neuen, bisher noch namenlosen Album von Noel Gallagher nehmen aktuell einen Großteil seiner Zeit in Anspruch. Dabei ist der Musiker schon in Redelaune und bereit, ein paar erste Details zu den Songs zu verraten. Für einen Song ließ er sich anscheinend stark von David Bowie inspirieren, der kürzlich verstorbenen Musikerlegende, der Gallagher seit einiger und gerade in letzter Zeit wieder öffentlich großen Tribut zollt.

„Ich habe mir das ‚Woo-hoo!‘ von ‚Jean Genie‘ geklaut!“

Im Zusammenhang mit Einflüssen von David Bowie sagte Noel Gallagher in einem Interview mit dem Rolling Stone jüngst folgendes: „Ich habe mich von ‚The Jean Genie‘ inspirieren lassen und davon das ‚Woo-hoo!‘ geklaut. Sobald ihr den Song zu hören bekommt, werdet ihr es erkennen!“

Dass Noel dies aus rein plakativen Gründen macht, um sich einem Bowie-Hype aus der Öffentlichkeit zu bedienen, darf jedoch ausgeschlossen werden. Aus der Phase, in der Noel Gallagher versucht, den größtmöglichen Erfolg und die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu erhaschen, scheint er inzwischen längst raus, wie weitere Aussagen des Interviews zeigen.

„In Amerika wird man mich völlig ignorieren!“

„Auf dem neuen Album wird man von meiner Seite ein paar Dinge hören, für die man mich in Amerika völlig und komplett ignorieren wird – gerade in diesen Tagen“, so Gallagher weiter im Text. „Aber genau da will ich hin: in die vollkommene Anonymität. Es geht mir mittlerweile völlig auf den Zeiger, von irgendwelchen Leuten (in der Öffentlichkeit) genervt zu werden, wenn ich mal in New York bin. Damit muss jetzt endlich mal Schluss sein.“

Sein Streben nach Ruhm scheint somit abgeflaut zu sein, sein Selbstbewusstsein ist es allerdings nicht.

„Meine Haare sind perfekt!“

Während sich andere nämlich gute Vorsätze für das neue Jahr 2016 setzen, nimmt sich Noel Gallagher nur eins vor: so großartig zu bleiben wie er schon ist.

„Ende 2015 war ich großartig, in 3016 bleibe ich einfach genauso fantastisch. Meine Haare sind perfekt und zeigen überhaupt keine Zeichen von Ausdünnung. Ich blühe auf, und blühe weiter auf!“

Na dann…. hier blüht er übrigens auch:


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *